VeggieRezepte Vegane RezepteBacken & Süßes Veganer Käsekuchen mit Sojajoghurt

Veganer Käsekuchen mit Sojajoghurt

von Thomas
Veganer Käsekuchen mit Sojajoghurt
Anzeige:

Der Verzicht auf Käsekuchen wäre wohl für viele vegane Naschkatzen ein herber Rückschlag, vor allem in der Übergangszeit. Zum Glück gibt es viele Hobbyköche und Bäcker die auch ohne tierische Zutaten auskommen können. Da es im Handel und in Bäckereien nur schwer veganen Käsekuchen zu bekommen gibt, haben wir für euch ein weiteres Rezept.Neben dieser Variante mit Sojajoghurt haben wir bereits auch ein Rezept für einen veganen Käsekuchen mit Seidentofu veröffentlicht. Beide Rezepte haben wir von der Bloggerin Jasmin von Go Veg! erhalten.

Veganer Käsekuchen mit Sojajoghurt

Rezept für veganen Käsekuchen mit Sojajoghurt

Vegane Rezepte Veganer Käsekuchen mit Sojajoghurt European Drucken
Portionen: 26er Springform
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.5/5
( 4 Bewertungen )

Zutaten

Mürbteig:
    • 220g Mehl
    • 2 EL Zucker
    • 2 Prisen Salz
    • 100g Margarine
    • 2 EL Soja-Vanille-Drink

  • Zutaten Füllung:
    • 500g Sojajoghurt (Natur)
    • 500g Sojajoghurt (Vanille)
    • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
    • 120g Zucker
    • 180g Margarine
    • 2 EL Zitronensaft
    • Schale einer halben Zitrone
    • 2 Prisen Salz
    • 200g Beeren
  • Arbeitsschritte

    Zubereitung Mürbeteig:

    1. Mehl, Zucker und Salz mischen und alles mit Margarine und Sojamilch zu einem Teig verarbeiten
    2. sobald er sich zu einer Kugel formen lässt, in eine mit Fett und Mehl bestrichene Springform drücken und dabei einen Rand (3cm hoch) bilden
    3. Boden 15 Minuten bei 160° Umluft backen
    4. während der Backzeit, Backpapierstreifen zuschneiden und nach dem Backen den Rand mit dem Backpapier auskleiden (Füllung backt somit nicht am Rand an)
    5. in der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten

    Zubereitung Füllung:

    1. Margarine mit dem Zucker schaumig rühren und langsam den Sojajoghurt hineinrühren
    2. Puddingpulver gesondert mit etwas Soja-Vanille-Drink glattrühren und Zitronensaft, Zitronenschale, Salz unterrühren
    3. den Kuchenboden leicht mit Mehl bestäuben und mit Beeren belegen
    4. Füllung über die Beeren verteilen und bei 160° weitere 70 Minuten backen
    5. den fertigen veganen Käsekuchen mindestens eine Stunde abkühlen lassen
    Veganer Käsekuchen mit Blaubeeren und Seidentofu

    Dieses Rezept könnte dir auch gefallen!

    Veganer Käsekuchen mit Blaubeeren und Seidentofu

    Käsekuchen mal anders

    Die vegane Käsekuchen-Variante mit Sojajoghurt ist für einen 70. Geburtstag entstanden. Anstelle von Seidentofu wollte Jasmin eine Variante mit veganen Joghurt ausprobieren. Im Endeffekt konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Der vegane Käsekuchen ist nicht nur schneller fertig, die Zubereitung ist auch deutlich einfacher. Geschmacklich kann der Käsekuchen mit Seidentofu allerdings etwas mehr überzeugen, denn dieser ist etwas „käsiger“.

    Das Rezept mit Sojajoghurt kann man jedoch etwas anpassen und verschiedene Geschmacksrichtungen ausprobieren. Eine Variante mit veganen Zitronenjoghurt ist ebenfalls denkbar.

    Traditionellen Käsekuchen veganisieren

    Zum Vergleich, haben wir dir hier zum Vergleich noch ein Rezept bzw. die Zutatenliste für einen traditionellen Käsekuchen herausgesucht. Wie man bei der Auflistung gut sehen kann, gilt es bei der veganen Variante vor allem Eier, Butter und Magerquark zu ersetzen. Mit der Variante von Jasmin klappt dies schon ganz gut.

    • 250 g Mehl
    • 1 TL Backpulver
    • 400 g Zucker
    • eine Prise Salz
    • 6 Eier
    • 125 g Butter / Margarine
    • 1 kg Magerquark
    • 1 1/2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
    • Schale von einer unbehandelten Zitrone
    • Puderzucker

    Wir hoffen, du hast nun Lust bekommen, die Variante des veganen Käsekuchens mit Sojajoghurt nach zu backen und freuen uns auf dein Feedback per Kommentar.

    VeggieSearch unterstützt in Vergessenheit geratene Rezepte & Foodblogs

    Jasmin von Vegetaner

    Dieses Rezept stammt von Jasmin und wurde ursprünglich auf ihrem Blog "Go veg!" veröffentlicht. Mit der Veröffentlichung auf VeggieSearch möchten wir kleinere und inaktive Foodblogs unterstützen, damit Sie mit den großen Bloggern mithalten können und ihre vegane Rezeptsammlung nicht in Vergessenheit gerät.


    Zufällige Rezepte

    Hinterlasse einen Kommentar