VeggieRezepte Vegane RezepteErnährungsformen Kohlrabischnitzel ohne Ei – einfaches Rezept zum Selbermachen

Kohlrabischnitzel ohne Ei – einfaches Rezept zum Selbermachen

von Thomas
Vegane Kohlrabischnitzel ohne Ei
Anzeige:

Kohlrabi ist so ein Gemüse, das über Wochen im Kühlschrank liegen kann und einfach nicht verdirbt. Wir haben vor einiger Zeit eine große Menge Foodsharing-Kohlrabi erhalten. Gedient hat der Großteil als Beilage, Suppengemüse oder zum Rohessen. Irgendwann möchte man jedoch etwas Abwechslung auf dem Teller haben. Der Rest landete somit in der Pfanne als Kohlrabischnitzel – natürlich ohne Ei!

Das Rezept für die leckeren veganen Kohlrabischnitzel haben wir übrigens wieder von unserer befreundeten Bloggerin Jasmin, der ihr gerne auf Facebook folgen könnt.

Zusätzlich haben wir auch eine glutenfreie Variante probiert. Die Panade hält zwar mit einer glutenfreien Mehlmischung etwas schlechter, aber dennoch haben wir mit etwas Geschick ein leckeres Ergebnis hinbekommen.

Vegane Kohlrabischnitzel ohne Ei

Rezept für Kohlrabischnitzel

Vegane Rezepte Kohlrabischnitzel ohne Ei – einfaches Rezept zum Selbermachen European Drucken
Portionen: 2 Personen Zubereitungszeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

Zutaten

  • 1 großer Kohlrabi
  • ca. 4 EL Mehl (bei glutenfreier Variante mit glutenfreier Mehlmischung ersetzen)
  • ca. 4 EL Wasser
  • etwas Senf
  • Paniermehl (bei glutenfreier Variante weglassen)
  • schwarzer und weißer Sesam
  • Cornflakes aus Mais (ungesüßt)
  • Öl
  • Salz, Pfeffer

Arbeitsschritte

  1. Kohlrabi schälen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Mehl mit Wasser anrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht.
  3. Mit etwas Senf würzen.
  4. Panadenmischung aus Paniermehl, Sesam und zerbröselten Cornflakes herstellen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Öl in einer Pfanne erhitzen und danach auf geringe Hitze stellen.
  6. Die Kohlrabischnitzel in erst in dem Mehl-Wasser-Gemisch wenden und danach direkt in der Panade wälzen.
  7. In die Pfanne geben.
  8. Ca. 10 Minuten bei kleiner bis mittlere Hitze von jeder Seite goldbraun anbraten.
  9. Gebratene Kohlrabischnitzel auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Anmerkungen

Wahlweise mit Kartoffeln und Salat servieren!

Vegane Remoulade ohne Ei

Dieses Rezept könnte dir auch gefallen!

Vegane Remoulade ohne Ei

Schnitzel mal anders – ohne Fleisch!

Fleisch wird überbewertet! Wiener Schnitzel, Kalbsschnitzel und Schnitzel aus Schweinefleisch haben in einer guten Küche schon längst nicht mehr zu suchen. Die Übertragung von Krankheiten ist bei der Zubereitung von Fleisch nicht zu unterschätzen und in Sachen Umweltschutz haben tierische Produkte sowieso schon längst ausgedient. Das Umdenken der Konsumenten sieht man auch im Einzelhandel. Immer mehr Hersteller und Händler kreieren eigene pflanzliche Fleisch- und Schnitzel-Alternativen die dem Original ziemlich nah kommen. Unser Rezept für Kohlrabischnitzel ist vor allem für diejenigen, die auf diverse Fertigprodukte verzichten möchten. Die Konsistenz ähnelt zwar nicht der von Fleisch, jedoch passen die kleinen Schnitzel ebenfalls optimal zur traditionellen deutschen Hausmannskost.

Panade ohne Ei für vegane Kohlrabischnitzel

Eine ordentliche Panade aus Semmelbrösel muss aus Ei bestehen, sonst hält die nicht!

Solche Aussagen sind natürlich völliger Quatsch. Wer sich mit der veganen Lebensweise auseinandersetzt, merkt schnell, dass zum Backen und Braten die Zugabe von Ei nicht notwendig ist. Neben Ei-Ersatzpulver kann man zum Binden auch Mehl, Sojamehl oder Bananen verwenden. Für unsere Schnitzelpanade reichen Wasser und Mehl völlig aus. Für Süßspeisen können die Eier beispielsweise mit Bananen ersetzt werden.

Bei herkömmlichen Mehr sorgt das Gluten (Klebereiweiß) für die Bindung. Wer auf Gluten verzichten möchte oder muss, kann beispielsweise auf Sojamehl zurückgreifen. Dies eignet sich ebenfalls gut als Ei-Ersatz.

Glutenfreie Kohlrabischnitzel

Für die Variante ohne Gluten kann das Weizenmehl mit einer glutenfreien Mehlmischung, beispielsweise die von REWE, ersetzt werden. Das Paniermehl einfach weggelassen. Wir haben nach Gefühl etwas Mehl mit ausreichend Wasser angerührt, sodass eine dickere Masse entstand. Danach haben wir die Kohlrabistücke in die glutenfreie Mehl-Wasser-Mischung getaucht und anschließend in die Cornflakes aus Mais gewälzt. Die Panade hielt zwar aufgrund des fehlenden Klebeeiweiß etwas schlechter, doch die fertigen glutenfreien Kohlrabischnitzel waren dennoch ziemlich lecker.

VeggieSearch unterstützt in Vergessenheit geratene Rezepte & Foodblogs

Jasmin von Vegetaner

Dieses Rezept stammt von Jasmin und wurde ursprünglich auf ihrem Blog "Go veg!" veröffentlicht. Mit der Veröffentlichung auf VeggieSearch möchten wir kleinere und inaktive Foodblogs unterstützen, damit Sie mit den großen Bloggern mithalten können und ihre vegane Rezeptsammlung nicht in Vergessenheit gerät.


Zufällige Rezepte

Hinterlasse einen Kommentar