VeggieRezepte Vegane RezepteErnährungsformen Neue deutsche Küche – Vegane Sojahack-Kapernsoße mit Reis

Neue deutsche Küche – Vegane Sojahack-Kapernsoße mit Reis

von Thomas
Sojahack-Karpersosse mit Reis - deutsche Küche
Anzeige:

Nach misslungen Königsberger Klopse entstand das Rezept zu meiner Sojahack-Kapernsoße. Dennoch brauch sich das Gericht nicht in den Schatten stellen. Es geht schnell und es ist lecker, vegan und glutenfrei.

Sojahack-Karpersosse mit Reis - deutsche Küche

Rezept für vegane Sojahack-Kapernsoße mit Reis

Vegane Rezepte Neue deutsche Küche – Vegane Sojahack-Kapernsoße mit Reis European Drucken
Portionen: 2 Portionen Zubereitungszeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

Zutaten

  • nach Belieben Reis
  • 75 g Sojagranulat
  • 30 g Karpern (halbes Glas)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • etwas Reismehl für Mehlschwitze
  • etwas Öl für Mehlschwitze
  • etwas glutenfreie Sojasauce
  • etwas Zitronensaft
  • etwas frischer Thymian
  • etwas Salz, Pfeffer

Arbeitsschritte

  1. Reis nach Anleitung kochen
  2. Sojagranulat nach Anleitung einweichen
  3. eingeweichtes Sojahack mit glutenfreier Sojasauce, Salz, Pfeffer und frischen Thymian würzen
  4. etwas Öl erhitzen und, sobald Öl heiß ist, Reismehl unter ständigem Rühren dazugeben
  5. sobald kleinere Klumpen entstehen, etwas Gemüsebrühe in den Topf schütten und mit einem Schneebesen rühren
  6. mit restlicher Gemüsebrühe langsam auffüllen
  7. das Sojahack dazugeben und mit Kapern, Zitronensaft, Salz, Pfeffer würzen
  8. aufkochen lassen, abschmecken und mit Reis servieren

Misslungene vegane Königsberger Klöpse

Eigentlich wollte ich eine Art veganer Königsberger Klopse kredenzen, doch ich scheiterte an dem Klops. Auf den typischen Kaperngeschmack wollte ich jedoch nicht verzichten und somit entstand am Ende eine Sojahack-Kapernsoße. Neue deutsche Küche halt!

Da ich auf einige vegane Ersatzprodukte nicht zurückgreife, habe ich für die Kapernsoße, anstatt veganer Butter, normales Rapsöl verwendet. Dazu wird am besten ein bisschen Öl mit etwas Reismehl in einem Topf angedickt – wie eine Mehlschwitze – und mit 500ml Gemüsebrühe aufgegossen. Für den Kaperngeschmack habe ich ein halbes Glas Kapern und etwas Zitronensaft dazugegeben.

Ich hatte noch gekaufte Gemüsebrühe (glutenfrei & zuckerfrei) von Weihnachten übrig. Ich empfehle jedoch, im Idealfall selbstgemachte Gemüsebrühe zu verwenden, denn im Handel ist den Gemüsebrühen meist Zucker zugesetzt. Die von mir verwendete zuckerfreie Gemüsebrühe war ein Weihnachtsgeschenk, jedoch von einem Hersteller, den ich aufgrund seiner fragwürdigen Unternehmenspolitik nicht unterstützen möchte. Aus diesem Grund werde ich den Hersteller der Gemüsebrühe namentlich nicht erwähnen. Ich bitte um Verständnis!

Das Sojahack habe ich aus normalem Sojagranulat zubereitet, verfeinert habe ich das ganze mit etwas Thymian und glutenfreier Sojasauce.

Du findest die Arbeit von VeggieSearch super und möchtest mehr davon?

Mit einer kleinen monatlichen finanziellen Spritze können wir langfristig unsere Kosten decken. Auf Steady kannst du unsere Arbeit unterstützen.

>VeggieSearch auf Steady unterstützen

Zufällige Rezepte

Hinterlasse einen Kommentar