Skip to main content

Vegane Möbel - der tierfreundliche Einrichtungsstil

Wenn wir an den veganen Lebensstil denken, fällt uns als erstes der Verzicht auf tierische Lebensmittel ein. Doch diese mitfühlende Grundüberzeugung ist viel mehr als das. Vegan sein bedeutet auch, sich tierleidfrei zu kleiden und sich ohne ein schlechtes Gewissen zuhause einzurichten.

Sicherlich kommt hierbei schnell die Frage auf, welchen Zusammenhang die eigene Wohnung und das Wohlergehen der Tiere hat. Doch leider ist dies umgehend erklärt: Leder, Wolle, Pelz, Seide und Federn vermischen sich allzu gern mit unserer Inneneinrichtung. Wie Tiere für einen gemütlichen Wohnraum leiden müssen und welche Alternativen der Möbelmarkt uns schenkt, ist folgend übersichtlich zusammengefasst.



ROOM IN A BOX | Bett 2.0: Nachhaltiges Klappbett aus Wellpappe – schwarz

99,90 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 4:05
Viscoelastische Matratze aus Kaltschaum mit 5 Zonen – vegan

619,00 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 5:15
Prolana Futonmatte für Yoga, Shiatsu u.v.m. – aus Bio-Baumwolle

158,00 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 5:15
Naturlatexmatratze für Allergiker – 7 Zonen unversteppt, schadstoffgeprüft

659,00 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 5:15
Allergiker Matratze 7 Zonen Kaltschaum – waschbarer Tencel Bezug

439,00 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 5:15
PureNature Kapok-Matratze – klappbar, vegan & umweltfreundlich

349,50 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 5:15
7-Zonen-Naturlatexmatratze für Allergiker mit waschbarem Bezug

729,00 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 5:15
Kaltschaummatratze für Allergiker mit waschbarem Bezug – vegan

519,00 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 5:15
Bio Matratze Linea Junior aus Naturlatex – für Kinder & Jugendliche

629,00 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 5:15
ROOM IN A BOX | Bett 2.0: Nachhaltiges Klappbett aus Wellpappe – braun / natur

99,90 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 4:06
ROOM IN A BOX | Bett 2.0: Nachhaltiges Klappbett aus Wellpappe – petrol / türkis

99,90 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 4:06
7 Zonen Kaltschaummatratze RG 50 für Allergiker

389,00 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 5:15
ROOM IN A BOX | Bett 2.0: Nachhaltiges Klappbett aus Wellpappe – weiß

99,90 €

inkl. USt. zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert: 17. August 2018 4:06

Vegane Möbel: So genießt man das eigene Heim ohne Tierqualen

Der kuscheligste Bereich in unserem Zuhause ist wohl das Schlafzimmer. Das Bett schenkt uns mit seinen Decken und Kissen einen wunderbaren Rückzugsort. Doch Vorsicht: Wolle, Seide und Pelz sind oftmals die Materialien, aus denen die gemütlichen Möbelstücke und Textilien bestehen. Das Innere von Decken oder Kissen sieht leider nicht besser aus: Gänse und Enten werden meist lebendig gerupft, um eine wärmende Füllung zu erschaffen. Ein schrecklicher Gedanke für Tierfreunde, der sich bei einem weiteren Lebewesen ins Unermessliche steigert: Die Seidenraupe wird in ihrem Kokon verbrüht, sodass kein Schmetterling aus ihr wird, sondern für den Menschen ein angenehm weiches Material: Seide. Wir nehmen unseren tierischen Freunden ihr Leben, bevor es überhaupt wirklich begonnen hat.

Vegane Möbel hingegen setzen bei der Verarbeitung auf die Pflanzendaune Kapok, eine Synthetikfüllung oder Baumwolle. Schaumstoffe oder umweltfreundlicher Kautschuk sind ebenfalls ein Garant für tierfreundliches Wohnen. So kann schon einmal der Schlafbereich mit einem guten Gewissen genossen werden.

Auch vor dem Wohnzimmer machen tierische Produkte und Inhaltsstoffe leider keinen Halt. Die bereits genannten Tierprodukte Wolle und Seide kombinieren sich hierbei mit Leder. Polstermöbel können sogar Pferdehaar oder Daunen enthalten. Tiere werden mit Brandeisen verletzt, getötet und ohne Betäubung kastriert. Ist ein entspannter Fernsehabend auf der Ledercouch solch eine Prozedur wert? Wir sagen nein – und die Möbelindustrie zieht Gott sei Dank mit.

Vegane Sofas und weitere Sitzmöbel kommen wunderbar mit anderen Materialien aus. Schaumstoff dient hierbei als Füllung. Bezüge werden aus pflanzlichen oder synthetischen Textilien hergestellt und Leinen sowie Baumwolle ergänzen das Sortiment im modernen Wohnraum Inventar. So wird beispielsweise die Kunstledercouch zu einem Stück reinem Gewissen.

Weitere Wohnaccessoires, wie Teppiche, können ebenfalls mit Tierleid behaftet sein. Oftmals sind es die Schafe, die sich der bereits erwähnten Kastration ohne Betäubung hingeben müssen – von der Abnahme des Tierfells ganz zu schweigen. Dabei bietet die Natur längst schmerzfreie Varianten: Jute, Baumwolle, Viskose, Leinen oder Sisal lassen unsere Füße auf weichen Untergründen balancieren. Auch beim Thema Licht sollten wir vorsichtig sein: Raupen werden auch hier lebendig gekocht, damit ein Lampenschirm entstehen kann. Dabei lässt sich die vegane Wohnung längst mit Glas, Bambus, Metall oder Baumwolle erstrahlen.

Tierleidfreie & vegane Dekoartikel

Ein qualvoll erschaffener Innenrichtungsstil durchquert leider nicht nur sämtliche Möbelstücke, sondern auch die Deko Welt. Künstliche Blumen und Gardinen bestehen aus Seide, Fotorahmen aus Leder, Traumfänger aus Federn und Kerzen aus Bienenwachs. Selbst Muscheln, die als Badezimmerdeko dienen, enthalten den Tod – denn das Leben des kleinen Bewohners wird umgehend beendet. So unglaublich es klingt: Auch der erzeugte Strom in der Wohnung kann aus einer Massentierhaltung oder einer Intensivlandwirtschaft, wie der Schweinemast, gewonnen werden!

Das Problem mit Knochenleim, Formaldehydleim und der Gesundheit

Beim Möbelkauf können wir uns leider nicht auf verlässliche Siegel wie beim Essen verlassen. Insbesondere Holzleime und andere Klebstoffe sowie Kasein sind ein leidiges Thema und schwer zu bestimmen. Vor allem nachhaltige und formaldehydfreie Möbel können mit Glutinleime verleimt sein. Zu dem Glutinleim zählen Knochenleim, Hautleim, Fischleim, Hausenblase-Leim.
Denn vor allem bei Möbel sind die tierfreien Kleberalternativen für unsere Gesundheit nicht immer unbedenklich. Wird ein sogenannter Formaldehydharzleim verwendet, kann dies allergische und gesundheitliche Auswirkungen haben. Selbst bestimmte vegane Weißleime, die auch bei Öko-Möbeln zum Einsatz kommen, können Weichmacher, formaldehydhaltige oder Formaldehyd abspaltende Stoffe enthalten. Dies ergab eine Nachfrage beim Händler und Leimhersteller!

Eine vegane Alternative zu herkömmlichen Kleber können beispielsweise – je nach Möbel – kleberfreie und metallfreie Holz- & Steckverbindungen sein.

Das Bindemittel Kasein wird aus Kuhmilch gewonnen. Ebenso kompliziert gestaltet es sich bei Lackierungen und Oberflächenbehandlungen. Schellack (aus gekochten Läusen) oder Bienenwachs stehen in der Verwendung ganz oben. Grausame Vorstellung – deshalb ist es ratsam, immer direkt im Möbelhaus oder beim Hersteller eine Anfrage zu stellen. Aus diesem Grund wurde VeggieSearch gegründet, um dir diese Arbeit abzunehmen.

Nachhaltig produzierte Möbelstücke: Öko, Bio und Vegan

Ökologisch, ökonomisch, sozial: Diese drei Eigenschaften kombinieren sich zu dem Gesamtbild Nachhaltigkeit. Auch in der Möbelproduktion ist dies ein Thema. Immer mehr umweltbewusste Unternehmen setzen auf heimische Hölzer, umweltschonende Ressourcen und faire Löhne. veganen Inneneinrichtung.

Bei Öko Möbeln wird ausschließlich auf nachwachsende Rohstoffe und umweltfreundliche Zusatzstoffe gesetzt: Holz, Bambus und Baumwolle sind nur einige Beispiele. Einige Öko-Möbel werden auch ohne Metall hergestellt. Desweiteren sollte kein langer Lieferweg vorherrschen und die Materialien so regional wie möglich bezogen werden. Die Langlebigkeit steht ebenfalls im Vordergrund, auch wenn Klebeflächen vermieden werden. Lasuren, Öle und Wachse werden aus natürlichen Stoffen gewonnen. Solche veganen und umweltbewussten Möbeldesigns greifen meist etwas tiefer in die Geldbörse. Dafür erhält man aber ein hochwertiges und umweltschonendes Produkt, welches keine tierischen Stoffe in sich trägt und frei von Schadstoffen sowie Allergien ist!

Leider tritt auch hier die Erkenntnis hervor, dass Bio-Möbel nicht grundsätzlich gekennzeichnet werden müssen. Die Anfrage beim Hersteller ist demnach der sicherste Weg.

Danke, ich bin jetzt bereit für meine erste Suche!

Was ist VeggieSearch?

- Suchmaschine für vegane und nachhaltige Produkte
- durchsuche zahlreiche Online-Shops mit einem Klick
- filtere nach Nachhaltigkeit, Fair Trade und diversen Zertifizierungen
- schließe bestimmte Allergene & Zusatzstoffe aus

Große Auswahl an nachhaltigen Produkten!

Bei uns findest du ausschließlich vegane Produkte!

Filter nach biologischen Produkten!