Skip to main content

Veganen Thunfisch und Thunfischsalat selber machen

Rezept für veganen Thunfisch & Thunfischsalat

Rezept für veganen Thunfisch & Thunfischsalat

Heutzutage gibt es ja wirklich für alles schon vegane Alternativen und Ersatzprodukte. Bei Fisch und Thunfisch mussten wir jedoch feststellen, das es schwieriger ist, Alternativen zu finden die am Ende auch schmecken. Aus diesem Grund haben wir ganz einfach unser eigens Thunfisch-Rezept kreiert.

Dabei haben wir gleich zwei leckere Köstlichkeiten entworfen. Einmal einen veganen Thunfisch, der sich für die Pizza eignet, damit man seine eigene vegane Thunfischpizza zaubern kann, und ein veganen Thunfischsalat, der aus dem Grundrezept entstand.

Die Grundlage für den Fischersatz sind Sojamedaillons oder Sojaschnetzel. Diese sind für die fasrige Thunfisch-Konsistenz zuständig.

Rezept für veganen Thunfisch & Thunfischsalat

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 7 Minuten
Arbeitszeit 22 Minuten
Autor VeggieSearch.de

Zutaten

  • 3 Stck. Noriblätter (Seetang- bzw. Algenblätter für Sushi)
  • 2 Handvoll Sojamedaillons oder Sojaschnetzel
  • 1 Stck. Zwiebel
  • 5 Blätter Salbei - bei Bedarf auch mehr (wir haben getrocknete aus dem Garten genommen)
  • etwas Raps- oder Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Tomatenmark (oder passierte Tomaten nach Gefühl)
  • 1 EL Senf
  • 2 bis 4 EL Mandel- oder Sojajoghurt

Anleitungen

  1. Sojaschnetzel mit kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten einweichen lassen. Danach abgießen und Wasser etwas ausdrücken.

  2. Nori-Blätter (Algen / Seetang) ca. 2 Minuten in kaltes Wasser einweichen

  3. Für den fischfreien Thunfisch z. B. für Thunfischpizza die Sojaschnetzel in einem Mixer mit dem Salbei, den Algen, Zwiebeln, Öl, Salz und Pfeffer geben. (je nach gewünschter Konsistenz mixen)

    Für den veganen Thunfischsalat zusätzlich noch Soja- oder Mandeljoghurt, Senf, Tomatenmark und bei Bedarf etwas Knoblauch dazugeben.

    Abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Der Fischgeschmack kommt durch die Algen und durch den Salbei.

  4. Danach kann der Thunfisch z.B. für Pizza, Sandwichs oder ähnliches verwendet werden.

    Der Salat kann sofort gegessen werden aber schmeckt etwas intensiver, wenn er für ein paar Stunden im Kühlschrank durchzieht.

Veganen Thunfischsalat gibt es auch zu kaufen


Wer keine Lust auf selber machen hat, kann unser Rezept auch ignorieren und gleich auf die fertigen Varianten zurückgreifen. Die beste Thunfischsalat-Alternative, die wir je testen konnten, ist der Thunschilat von MAKÜ. Dieser Feinkostsalat sprengt alle Register und übertrifft auch etwas unser Rezept. Zu kaufen gibt es den direkt über den Online-Shop von MAKÜ.

Wir haben den Thunschilat auch getestet und zum gesamten Testergebnis geht es hier entlang.

Bio Thunschilat – wie Thunfischsalat

2,69 €

26,90 € pro kg
inkl. USt. zzgl. Versandkosten

 

DetailsZu MAKÜ*

 

Zum Teilen des Rezepts auf Pinterest kann folgendes Foto benutzt werden:


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Danke, ich bin jetzt bereit für meine erste Suche!

Was ist VeggieSearch?

- Suchmaschine für vegane und nachhaltige Produkte
- durchsuche zahlreiche Online-Shops mit einem Klick
- filtere nach Nachhaltigkeit, Fair Trade und diversen Zertifizierungen
- schließe bestimmte Allergene & Zusatzstoffe aus

Große Auswahl an nachhaltigen Produkten!

Bei uns findest du ausschließlich vegane Produkte!

Filter nach biologischen Produkten!

Gemeinsam mit VeggieSearch die Welt grüner machen...

Mach die Welt mit uns grüner...

jetzt unterstützen!