Was sind Frutarier und was dĂĽrfen sie essen?
Frutarier = vegan²
Anzeige:

Als Frutarier werden Menschen bezeichnet, die neben dem Wohl der Tiere auch keine Pflanzen töten und beschädigen wollen. Diese besondere Ernährungsform ist also eine Steigerung zum Veganismus. Wir haben sie mal Vegan² getauft. Anders als bei einer veganen Lebensweise, essen Frutarier auch nicht alle Gemüsesorten. Der Hauptgrund für eine frugane Ernährung liegt vor allem im ethischen Aspekt. Was genau Frutarier ausmachen und was zu beachten gilt, erfährst du in diesem Artikel.

Was sind Frutarier?

Wie bereits oben kurz beschrieben, ist die frugane Lebensweise eine Steigerung der vegetarischen und veganen Ernährung. Dabei liegt der Fokus auf dem Verzehr von rein pflanzlichen Lebensmitteln bzw. Früchten, deren Ernte die Pflanze nicht beschädigt oder tötet. Frutarier ernähren sich dabei nicht hauptsächlich von Obst, denn auch verschiedene Gemüsesorten wie Tomaten und Paprika sind Früchte. Frutarier werden auch als Fruitarier, Fructarier, Frutaner, Fruitaner oder Fruganer, ihre Ernährungsweise als Fruitarismus oder Fruganismus bezeichnet.

Einen schnellen Ăśberblick bezĂĽglich des Fruitarismus kannst du dir mit folgendem Video verschaffen. Im Beitrag hat Galileo vor einigen Jahren den Frutarier Bert Rutkowsky besucht und begleitet.

Was isst man als Frutarier?

Was können Frutarier essen? Ein weitverbreiteter Irrglaube, der mit Frutariern oft in Verbindung gesetzt wird, ist die Aussage, dass bei dieser Ernährungsform nur vom Baum und Strauch gefallenes Obst zu sich genommen werden kann. Dies ist jedoch quatsch. Es gibt zwar sicherlich einige, die diese Denkweise haben, doch in der Regel wartet ein Frutarier nicht gespannt vor einem Apfelbaum, bis ein Apfel auf den Boden fällt.

Essen Frutarier nur Fallobst?
Essen Frutarier nur Fallobst?

Es gibt mehrere frutarische Blickwinkel, das Hauptaugenmerk liegt aber darin, keinen Lebewesen Schaden zuzufügen. Somit sind Frutarier auch eine strengere Form von Veganern. Wie oben bereits geschrieben, möchten Furtarier keine Pflanzen und Tiere töten. Salat und Kräuter werden von einigen Frutariern gegessen, da nach der Ernte meist die Pflanze weiterlebt. Es gibt jedoch auch Frutarier, die ebenfalls auf Salat und Kräuter verzichten, da sie die Ernte als Schädigung der Pflanze betrachten. In den folgenden Zeilen gehen wir auch von dieser Form aus. Wer für sich entscheidet, doch auch Salat, Blätter und Blüten zu essen, kann seine Ernährungsform einfach ergänzen.

Die Regeln von Frutarier wirken zwar auf dem ersten Blick sehr streng, doch wer sich aus ethischer Sicht für diese Ernährungsform entschieden hat, wird damit kaum Probleme haben. Mit folgender Liste kannst du sehen, was Frutarier essen können:

  • Obst
  • GemĂĽsefrĂĽchte (z.B. Tomaten, Paprika, KĂĽrbis, Avocados, HĂĽlsenfrĂĽchte u.v.m.)
  • NĂĽsse
  • Getreide

Allgemein gilt zu beachten, dass GemĂĽse nicht immer fĂĽr Frutarier geeignet ist. Hier kommt es darauf an, wie dieses geerntet werden muss. Das unterscheidet die frutarische Kost auch von der veganen Lebensweise.

Tabelle mit Lebensmittel die Frutarier essen können

HĂĽlsenfrĂĽchteBohnen (Kidneybohnen, weiĂźe Bohnen, Mungobohnen, grĂĽne Bohnen, Stangenbohnen, Soja u.v.m.)

Erbsen (grĂĽne Erbsen, Kichererbsen u.v.m.)


Linsen (rote Linsen, Berglinsen u.v.m.)
NĂĽsse & Kerne Mandeln, WalnĂĽsse, HaselnĂĽsse, Macadamia



Cashewkerne, KokosnĂĽsse

Getreide & Pseudogetreide Weizen, Dinkel, Roggen
Reis, Mais
Amaranth, Quinoa
Obstsämtliche Früchte die gepflückt werden wie Beeren, Äpfel, Orangen, Mangos, Pfirsiche, Birnen, Nektarinen, Erdbeeren, Kirschen, Pflaumen, Weintrauben u.v.m.
GemĂĽseGurken, Tomaten, Paprika
Aubergine, Avocado
KĂĽrbisse, Zuchini, Melone
PilzePilze wie Champignons, Steinpilze, Austernpilze, Pfifferlinge und Co., wenn bei der Ernte das Wurzelgeflecht nicht zerstört wird
Ă–le & FetteKĂĽrbiskernöl, Kokosöl, Olivenöl, Mandelöl, „Palmöl
Back- & TeigwarenBrot, Brötchen, Tortilla
Pasta & Nudeln (ohne Ei), Lasagneblätter
Kekse & Kuchen wenn diese vegan sind und diverse andere Kriterien erfĂĽllen
ChipsTortilla-Chips (ohne Käse)
GewĂĽrzeSalz, Pfeffer, Papayakerne, PaprikagewĂĽrz
Zucker vom Zuckerrohr (je nach ethischer Form, Pflanze stirbt zwar nicht bei Ernte, wird jedoch „beschädigt“)
Blätter & SalateSalat, Blätter und BlĂĽten (ebenfalls je nach ethischer Form, Pflanze stirbt zwar nicht bei Ernte, wird jedoch „beschädigt“)
Getränke & SonstigesKaffee, Kakao, Limonaden, Fruchtsäfte, veganer Wein, Wasser

Was können Frutarier nicht essen?

Wie bereits oben angedeutet, essen Frutarier rein pflanzlich. Tierische Produkte wie Milch, Eier oder Fleisch sind nicht Teil dieses Ernährungsprinzips. Doch es gibt noch weitere Regeln. Mit folgender Auflistung möchten wir dir eine grobe Übersicht geben, was Frutarier nicht essen können.

  • tierische Produkte wie Milch, Käse, Eier, Fisch und Fleisch, Honig
  • sämtliche Kohlsorten wie Rotkohl, WeiĂźkohl oder Rosenkohl
  • Salat wie Eisbergsalat, Blattsalat, Rucola, Feldsalat und auch Spinat (je nach ethischer Form)
  • WurzelgemĂĽse wie Möhren, Pastinaken, Radischen und Rote Beete
  • Kartoffeln (Pommes, Kartoffelpuffer, Kartoffelchips etc. )
  • Kräuter & GewĂĽrze die beim Ernten die Pflanze beschädigen wie z.B. Kurkuma, Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln, Zucker von ZuckerrĂĽbe
  • die gesteigerte Form des Verzichts bei Kräutern wäre das Weglassen von Basilikum, Thymian, Salbei, Minze, Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin usw., wenn die Pflanze durch Rupfen der Blätter nicht verletzt werden soll
  • Sonnenblumenöl, Rapsöl, Distelöl, Maiskeimöl, Erdnussöl, Hanföl
  • ErdnĂĽsse (bei der industriellen Ernte stirbt in der Regel die Pflanze)

Nachfolgend findest du noch eine kurze Erklärung zu einigen Lebensmitteln und die häufigst gestellten Fragen.

Kartoffeln und Frutarier?

Eine oft gestellte Frage ist, ob bei einer frutarischen Ernährung auch Kartoffeln gegessen werden können. Die Kartoffel entsteht bei der Kartoffelpflanze an der Wurzel im Boden und bei der Ernte wird die Pflanze bzw. die Wurzel beschädigt. Aus diesem Grund essen Frutarier keine Kartoffeln.

Können Frutarier Pilze essen?

Können Frutarier Pilze essen?
Können Frutarier Pilze essen?

Als Speisepilz wird der Fruchtkörper des Pilzes bezeichnet. Da Steinpilze, Champignons und Co. somit als Früchte bezeichnet werden können, sind diese unter Umständen auch für Frutarier geeignet. In diesem Fall kommt es jedoch auf ein sorgfältige Ernte drauf an, damit das Pilzmycel -- das Wurzelgeflecht des Pilzes -- nicht beschädigt wird. Ist dies der Fall, können Frutarier auch Pilze essen.

Frutarier vs. Gewürze und Kräuter

Einige Gewürze und Kräuter beschädigen beim Ernten direkt die jeweilige Pflanze. Dies kann unter anderem durch entfernen von Blättern, Wurzeln oder Knospen geschehen. Für eine frutarische Ernährung sind einige Kräuter und Gewürze somit ungeeignet.

Doch ganz geschmacklos muss es dennoch nicht sein, nachfolgend findest du hier eine kleine Auflistung von Gewürzen, die bei einer frutarischen Ernährung weiterhin auf dem Speiseplan stehen dürfen.

Bei den Gewürzen gilt wieder, je nach Einstellung essen einige Frutarier auch Blätter und Blüten, da die Pflanze durch das Pflücken nicht stirbt. In folgender Liste haben wir diese Kräuter jedoch weggelassen.

  • Salz
  • Paprika (scharf und edelsĂĽĂź)
  • Papayakerne (geeignet als Pfefferersatz)
  • Pfeffer (bei Ernte können jedoch auch versehentlich Blätter von der Pflanze abgerissen werden)

Können Frutarier Getreide wie Weizen und Reis essen?

Können Frutarier Getreide essen?
Können Frutarier Getreide essen?

Auch wenn Getreide keine direkte Frucht einer Pflanze ist, zählt Getreide zu den „erlaubten“ Lebensmitteln einer frutarischen Ernährungsform. Denn die jeweilige Pflanze stirbt bereits vor der Ernte und somit eignet sich Weizen, Reis, Dinkel und Co. auch fĂĽr Frutarier.

DĂĽrfen Frutarier ErdnĂĽsse essen?

Einige Frutarier essen Erdnüsse, da sie der Meinung sind, dass die Pflanze bei der Ernte keinen Schaden nimmt. Beim Selbstanbau wäre dies auch der Fall, aber in Deutschland ist der Eigenanbau eher unwahrscheinlich. Bei der industriellen Ernte wird die Erdnusspflanze jedoch umgepflügt und nimmt dadurch Schaden bzw. wird getötet. Aus dem Grund sind Erdnüsse ohne Eigenanbau für eine frugane Ernährung eher ungeeignet.

Zum näheren Verständnis haben wir dir ein Video zum Thema Erdnussernte herausgesucht.

Ist Zucker bei fruganer Ernährung erlaubt?

Auch beim Zucker kommt es wieder auf die eigene ethische Einstellung an. Zucker aus Zuckerrüben ist bei einer fruganen Ernährung tabu. Zuckerrohr bzw. Rohrzucker ist jedoch, je nach Ansicht, teilweise ok, da bei der Ernte des Zuckerrohrs die Pflanze nicht getötet wird. Allerdings wird das Gras ähnlich wie bei Schnittlauch geschnitten. Hier gilt also wieder, wer als Frutarier von seiner ethischen Einstellung her Salat isst, kann auch Rohrzucker essen.

Risiko und Mangelerscheinungen bei frutarischer Ernährung?

Bei dem ausschließlichen Verzehr von Früchten gibt es ein paar Punkte, die unbedingt beachtet werden müssen, da der Speiseplan eines Frutariers im Vergleich zu Veganern doch etwas geringer ausfällt. Bei einer ausgewogenen fruganen Lebensmittelauswahl sollte aber auch ein Frutarier nicht an einer Mangelerscheinung leiden. Das Zuführen von Vitamin B12 ist auch hier unabdingbar.

Im Vergleich zur veganen Rohkost können Frutarier ihren Eiweißbedarf leichter decken, weil sie neben Nüssen auch Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen, Soja und Linsen essen. Dies erleichtert die Eiweißzufuhr ungemein.

Neben einen Mangel von Vitamin B12 können Frutarier bei fehlender Sorgfalt auch zu wenig Fettsäuren, Jod, Zink, Eisen und Kalzium zu sich nehmen. Hier ist es wichtig, auf eine ausgewogene frutarische Ernährung zu achten.

Rohkost-Frutarier haben es nochmal etwas schwerer, da hier vor allem der Eiweißbedarf nur schwer abgedeckt werden kann. Hier gilt vor allem, viele Nüsse und Kerne zu essen, da die Proteinzufuhr durch Hülsenfrüchten bei Rohkost wegfällt.

Bekannte Frutarier

Steve Jobs Frutarier
Steve Jobs -- Foto: Matt Yohe, Quelle: Wikipedia, Lizenz:
CC BY-SA 3.0

Mag man dem Internet glauben, sollen zu den bekanntesten Frutariern unter anderem Steve Jobs und Mahatma Gandhi gehört haben. Beide haben jedoch die Ernährungsform nur kurzzeitig durchgeführt.

Keine Holzmöbel, Wolle, Leder oder Seide

Wie bei Veganern, geht auch bei Frutariern der Lebensstil fernab der Ernährung weiter. Viele Fruganer verzichten in der Wohnung auch auf Möbel aus Holz oder anderen Naturprodukten, sowie auf Kleidung aus Wolle, Leder oder Seide, denn schließlich werden Holzmöbel aus toten Bäumen hergestellt und Leder aus toten Tieren. Bei der Wohnungseinrichtung greifen einige Frutarier auf gebrauchte Holzmöbel zurück, denn Möbel aus Plastik sind ja auch nicht gerade nachhaltig.

Da bei der Baumwollernte die Pflanze nicht direkt beschädigt wird, ist vegane Kleidung aus Baumwolle auch für einen frutarischen Lebensstil geeignet.

Wir hoffen, du konntest dir in diesem Artikel die ein oder andere Anregung bezüglich fruganer Ernährung mitnehmen. Falls du Ergänzungen zu den Inhalten hast, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Was ist vegan? Begriffserklärung Vegan & Veganismus

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren!!

Was ist vegan? Begriffserklärung Vegan & Veganismus

Thomas

Hey, ich bin Thomas, der Gründer von VeggieSearch. Veganismus bedeutet für mich das Behüten fühlender Lebewesen. Trotz meiner Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) lass ich mich nicht abhalten meine Ziele zu verfolgen. Früher schlug meine Deutschlehrerin die Hände über den Kopf und heute veröffentliche ich hier Artikel. Rechtschreibfehler können mir somit gern per Mail mitgeteilt oder ignoriert werden. Ich wünsche viel Spaß auf VeggieSearch!

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Avatar
    Sarah

    Vielen Dank für den ausführlichen Artikel. Ich habe schon so einige Artikel über die Frutarier gelesen und irgendwie waren die entweder nicht sehr neutral geschrieben oder sehr unvollständig. Hier wird endlich mal bis aufs kleine Detail eingegangen und sogar genau aufgelistet, was bei einer frutarische Ernährung gegessen werden darf und kann. Vor allem bei Pilzen war ich mir bisher immer unsicher und keine Webseite konnte mir bis jetzt helfen. Danke!

    1. Thomas
      Thomas

      Danke Sarah für deine lieben Worte. Ja, das war auch unser Ziel mit diesem Artikel, denn wir haben gemerkt, so richtig gute Informationen zu einer fruganen Ernährung gibt es nicht wirklich. Wie du schon sagst, berichten viele Seiten nur sehr oberflächlich über Frutarier und vor allem als Einsteiger steht man nach dem Lesen vor weiteren Fragen. Auch ich, Thomas, stand anfänglich vor der Frage, was Frutarier eigentlich alles essen können, auch hinsichtlich verarbeitete Lebensmittel. Deshalb wollten wir einen informativen Artikel verfassen, der so gut wie es geht, keine Fragen unbeantwortet lässt. Es freut uns zu hören, dass es uns zumindest bei dir gelungen ist.

      Liebe GrĂĽĂźe
      Thomas von VeggieSearch

  2. Avatar
    Maria

    Auch von mir vielen Dank fĂĽr den interessanten Artikel.
    Eine Frage hätte ich zum Thema Hülsenfrüchte. Werden diese nicht auch teilweise mit dem Mähdrescher geerntet?
    Liebe GrĂĽĂźe
    Maria

    1. Thomas
      Thomas

      Liebe Maria, leider ja. In der Theorie sind zwar viele Lebensmittel für Frutarier geeignet. Sobald man sein Gemüse, Obst, Getreide oder seine Nüsse und Hülsenfrüchte im Supermarkt kauft, können diese aufgrund des Ernteprozesses ungeeignet sein.

Schreibe einen Kommentar