Menstruationstassen – Beratung, Anleitung & Erfahrungen eines Mannes
Meine Freundin hat eine Menstruationstasse - Erfahrungsbericht von einem Mann
Anzeige:

Ich bin Thomas, der Gründer von VeggieSearch und Redakteur vom VeggieMagazin, und möchte über meine Erlebnisse und Erfahrungen mit Menstruationstassen sprechen.

Der Schock meines Lebens, meine Freundin hat eine Menstruationstasse und wechselte die mit Blut gefüllte Tasse vor meinen Augen! Ich erlebte gemischte Gefühle und hab seit dem eine ganz neue Sichtweise. Wie es mir damit ging und was mein Fazit zu Menstruationstassen ist, erfährst du nach dem Inhaltsverzeichnis. Bevor ich detailliert meine Erfahrungen mit dir teile, noch ein kurzes Vorwort.

Mein kleiner Erfahrungsbericht gehört zur Artikelreihe zum Thema nachhaltige Monatshygiene bei Frauen. Mit diesem Artikel möchte ich und mein Team einen umfangreichen Erfahrungsbericht bezüglich Menstruationskappen veröffentlichen und zusätzlich einen umfangreichen Ratgeber mit Beratung, Anleitung und Produkttipps zur Verfügung stellen.

Artikelreihe zur nachhaltigen Menstruation

Inhaltsverzeichnis

Erfahrung mit Menstruationstassen aus dem Blickwinkel eines Mannes

Man stellt sich das mal vor, nach über zwei Jahren veganem und relativ bewusstem und nachhaltigem Leben finde ich eine Partnerin, die meine Ansichten und Lebensweisen mit mir teilt und mit der ich über viele Themen – nicht zuletzt auch in Richtung Weiblichkeit – sehr offen sprechen kann… Doch dann, während ihrer ersten Regel in unserer gemeinsamen Zeit, wurde mir schlagartig bewusst, wie wenig ich mich als Mann bisher eigentlich wirklich mit einem ganz grundlegenden Thema des Weiblichen auseinandergesetzt hatte: der weiblichen Menstruation.

Wodurch mir das bewusst wurde? Na ja, sagen wir es so: meine Freundin. Ihre Regel. Ihre Menstruationstasse. Deren „Entleerung“. Und ich im gleichen Raum. Doch fangen wir von vorn an!

Meine Freundin hat eine Menstruationstasse

Es knistert in der Luft, die pure Liebesenergie schwebt durch den Raum und gleich wird es soweit sein. Wir knutschten wild, unsere Hände gelangten an die verwinkeltsten Stellen und gedanklich war meine Freundin schon nackt und ich in ihr.

Meine Zeilen beschreiben die ersten Augenblicke vor unserem gemeinsamen Sex während ihrer Periode. Was ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste, ich werde den Schock meines Lebens bekommen. Wir waren noch nicht lange zusammen und somit kannte ich auch noch nicht alle ihre „Geheimnisse“.

Wie bereits erwähnt, waren wir ziemlich wild aufeinander und standen kurz davor uns böse Tiernamen wie zum Beispiel „Gib es mir du böser Schmetterling!“ zu geben. Meine Hand wanderte Richtung Schritt und plötzlich drückte sie ihr Becken von mir weg und meinte, sie müsse nochmal ins Bad sie hat ihre Regel.

Meine Freundin hatte ihre Regel

Obwohl es eigentlich nicht weit hergeholt ist, dass sich meine nachhaltig lebende Freundin wohl auch für alternative Monatshygiene interessiert, hatte ich mir ehrlich gesagt bis zum besagten Tag eigentlich keine größeren Gedanken über ihre „Erdbeerzeit“ und ihren Umgang damit gemacht.

Sie spazierte also ins Bad und meinte dabei, sie bereitet sich noch vor und nimmt ihre Tasse heraus

Ihre was?????

Tasse?

Was zum Teufel meint sie denn damit?

Hat sie etwa eine Kaffeetasse in ihrer Hose versteckt?

Als ich konkret nach Auflösung bat, kam folgende Antwort: Ihre Menstruationstasse muss vor dem Geschlechtsverkehr entfernt werden und zusätzlich sei sie voll! Eine Menstruationstasse? Das klang wirklich schräg. Da ich für alles offen bin, fragte ich ziemlich direkt:

Du Freundin, kann ich dir beim Entfernen deiner Menstruationstasse zu schauen?

Sie schaute mich verdutzt mit großen Augen an.

Mir zuschauen? Äh, hm, äh, hm …

Nachdem sie ca. 5 Minuten rum stammelte, nickte sie und nahm mich an die Hand. Wir gingen gemeinsam ins Bad. Ich war sehr neugierig und aufgeregt. Was wird mich jetzt nur erwarten? Puh, ich hatte Schweißperlen auf der Stirn. Dann war es soweit, ich fühlte mich wie bei einer Geburt, sie hielt plötzlich einen durchsichtigen Silikontrichter in der Hand, den sie aus ihrer Vagina heraus zog. Es war die mit Blut prall gefüllte Menstruationstasse.

Ich sah nicht nur zum ersten Mal in meinem Leben eine Menstruationskappe, sondern auch Regelblut war in solchen Ausmaßen für mich neu. Bei dem Anblick war meine größte Angst, dass ich die Bilder nie wieder aus meinem Kopf herausbekomme und ab diesen Tag Frauen mit anderen Augen anschaue. Nachdem ich die Tasse genauer begutachtet hatte, verflog jedoch die Angst. Gut, mit anderen Augen sehe ich Frauen heute dennoch, ich weiß nun, wie schwer es für Frauen sein kann, sich bei diesem Thema gegenüber einem Mann zu öffnen. Aber mehr zu diesem Thema und den Erfahrungen meiner Freundin schreibe ich in einem Folgeartikel, in dem es übrigens um Stoffbinden und andere alternative Monatshygiene gehen wird.

Mittlerweile gehört so eine Menstruationstasse zu unserem Regel-Alltag und ich weiß, während ihrer Regelblutungen kann sie zu einer nachhaltigen und ökologisch vertretbaren Alternative zurückgreifen. Die besondere Tasse ist für unser nachhaltiges Leben eine optimale Alternative zu herkömmlichen Tampons und Binden.

Ansage an die Männerwelt – Stoffbinden & Menstruationstassen

Weibliche Menstruation und Männer
Weibliche Menstruation und Männer

Liebe männlichen Kollegen, es sei euch gesagt: wer wirklich ein Fels in der Brandung sein möchte, erkundet mit seiner Partnerin gemeinsam die vielseitigen Facetten der Weiblichkeit. Denn in der Gesellschaft und vor allem zwischen Mann und Frau gehört die weibliche Menstruation leider immer noch zu den größten Tabuthemen. Es liegt in vielen Punkten auch an uns Männern, das Leben der Frau etwas zu vereinfachen. Wir leben im 21. Jahrhundert und es kann nicht sein, dass für viele Frauen die weibliche Regel aus Scham und schlechten Erfahrungen immer noch ein Tabuthema sein muss.

Wenn du ein wirklich echter Mann und kein Angsthase sein möchtest, dann setze dich mit deiner Freundin oder Frau zusammen und redet entspannt über ihre Erdbeerwoche. Gib ihr das Gefühl, du unterstützt sie auch während ihrer Blutungen und rede mit ihr auch über Alternativen zu Tampons und Damenbinden.

Erfahrungsbericht Nr. 2: Das sagt meine Freundin über ihre Menstruationstasse

Ich trage meine Menstruationstasse jetzt schon seit 6 Jahren mehr oder weniger regelmäßig. Meistens kommt sie an den Tagen zum Einsatz, wenn ich eine mittlere bis starke Regelblutung habe. Mit ein bisschen Geschick und Erfahrung beim Einführen lässt sich auch gut herausfinden, ob sie „dicht“ ist. Nur selten muss ich nochmal nachjustieren, was passieren kann, wenn sie bei mir beispielsweise nicht an der richtigen Stelle zum Sitzen kommt.

Wenn ich besonders starke Kontraktionen während meiner Regel habe oder Schmerzen, dann mag ich es persönlich nicht, eine Tasse (oder früher einen Tampon) in mir zu spüren und nutze an diesen Tagen meine Stoffbinden. Auch an den letzten, weniger starken Tagen nutze ich meine Slipeinlagen (natürlich auch aus Stoff und wiederverwendbar). Das ist einfach meine persönliche Vorliebe, im Grunde könnte ich meine Menstruationskappe auch durchweg benutzen.

Ich bin froh, meine Tasse zu haben, auch wenn ich nicht hundertprozentig auf sie „umgestiegen“ bin. Ihre einfache Handhabung (wenn Frau einmal weiß, wie’s geht), aber auch, dass sie mir jetzt schon so lange treue Dienste erweist, sind für mich klar vom Vorteil.

Häufigste Fragen zu Menstruationstassen – Beratung & Anleitung

Was ist eine Menstruationstasse?
Was ist eine Menstruationstasse?

Du suchst eine Beratung zu Menstruationstassen? Damit du vor allem vor der ersten Anwendung genügend Informationen hast, habe ich im folgenden Abschnitt die häufigsten Fragen zu Menstruationstassen beantwortet und weitere Punkte aufgeführt.

Was ist eine Menstruationstasse?

Menstruationstassen werden auch als Menstruationscups, Menstruationskappen oder Menstruationsglöckchen bezeichnet. Eine Menstruationstasse sieht wie eine Art Kelch aus und besteht in der Regel aus medizinischen Silikon. Gedacht ist so eine Tasse (auch als Cup bezeichnet) für den monatlichen Menstruationszyklus einer Frau.

Menstruationstassen dienen vor allem als nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Tampons, denn die Tassen sind wiederverwendbar und leicht auswaschbar. Das bedeutet, mit der Nutzung wird eine Vielzahl an Müll gespart. Weniger Müll bedeutet somit auch weniger Ressourcenverbrauch und geringere Emissionsraten, die durch die Herstellung von Tampons oder Slipeinlagen entstehen würden. Zusätzlich ist das verwendete medizinische Silikon unbedenklicher, im Vergleich zu gebleichten Tampons oder Wegwerf-Binden.

Welche Menstruationstasse ist die Richtige?

Vor dem Kauf einer Menstruationstasse sollte man auf mehrere Dinge achten. Diese kleinen Tampon-Alternativen gibt es in verschiedenen Größen, aus diesem Grund sollte man beim Erstkauf auch eventuell mehrere Größen ausprobieren. Bei starken Regelblutungen könnten kleinere Menstruationskappen auch mal überlaufen. Auch Frauen, die bereits eine Geburt erlebt haben, könnten mit einer größeren Tasse besser beraten sein.

Als Mann gebe ich den Tipp, auf farbige Menstruationscups zurückzugreifen, denn bei den durchsichtigen sieht man meines Erachtens eventuelle Verfärbungen schneller. Dieser Aspekt ist jedoch sicherlich Ansichtssache, denn üblicherweise sieht man ja nur selbst diesen kleinen Silikonkelch.

Größe 1
Lunette
ca. 20,00€
  • durchsichtiges Fenster an Verpackung aus Mais
  • aus medizinischem Silikon aus Deutschland
  • hergestellt in Finnland
  • vegan
One size
Merula Cup
ca. 24,00€
  • Kunststoff an Verpackung aus PET
  • aus medizinischem Silikon aus Deutschland
  • hergestellt in Deutschland
  • vegan

Wie ermittel ich die richtige Größe der Menstruationstasse?

Wie bereits geschrieben, gibt es unterschiedliche Größen von Menstruationstassen. Wird nicht die richtige Größe gewählt, kann es teilweise zu Schwierigkeiten kommen, die Tasse richtig einzuführen bzw. wieder zu entfernen.

Zum Ermitteln der richtigen Größe sollte auf einige Einflussfaktoren geachtet werden. So könnten sportlicher Frauen beispielsweise eher kleinere Größen benötigen und ältere Frauen eventuell größere Menstruationstassen.

Richtige Größe für Menstruationstasse ermitteln
Richtige Größe für Menstruationskappen ermitteln

Einflussfaktoren

  • Stärke der Periode
  • Anatomie des Beckenbereiches
  • Muttermundstand während der Periode
  • Stärke des Beckenbodens
  • Alter
  • sexuelle Aktivität
  • Sportlichkeit
  • Schwangerschaft / Geburt

Um die passende Länge der Menstruationstasse zu ermitteln, ist zu empfehlen, eine Periode lang den Stand des Muttermundes zu messen – dies am besten 1x morgens und 1x abends.

Mit der nachfolgenden Liste kannst du schauen, welche Punkte am meisten zu dir passen. Zusätzlich kannst du deinen Frauenarzt / Frauenärztin fragen. Auf Facebook findest du auch kostenlose Beratungsgruppen für Menstruationstassen (mit persönlicher Beratung) die wir dir ebenfalls ans Herz legen können. Die nachfolgenden Angaben zu den Größenkriterien sollten dir jedoch schon einmal eine grobe Orientierung geben.

Kleine Größe

  • Bis 1,70 Meter und normale bis schlanke Statur (kann jedoch je nach Anatomie abweichen)
  • Lunette empfiehlt kleinere Größe bei tief sitzenden Muttermund
  • Mehrmals die Woche Sport (härtere Tasse)
  • Noch Jungfrau
  • Noch nicht vaginal entbunden

Große Größe

  • Über 1,70 Meter (kann jedoch je nach Anatomie abweichen)
  • Normal sportlich bis eher weniger fit (weichere Tasse)
  • Bereits vaginal entbunden
  • Sexuell sehr aktiv

Generell gilt, dass Alter und Größe keine aussagekräftigen Merkmale für die Größenfindung sind. Vor allem der Sitz des Muttermundes und die Stärke des Beckenbodens spielen eine große Rolle. Wie bereits geschrieben, kannst du dich in der oben genannten Beratungsgruppe auf Facebook individuell, kostenlos und ehrenamtlich beraten lassen.

Damit die Tasse richtig sitzt, spielt neben der Größe auch der „Härtegrad“ eine wichtige Rolle. So benötigen z.B. sportliche Frauen eher eine härtere Tasse und unsportlichere eine weichere.

Welche Marke kaufen?

Nachhaltigkeit in der Monatshygiene ist mittlerweile im Mainstream angekommen. Dadurch gibt es bereits, nicht wie vor einigen Jahren noch, zahlreiche Hersteller, die für ihre Menstruationstassen werben. Lunette und Merula Cup, die wir in diesem Ratgeber vorstellen werden, sind zwei von vielen, die zu empfehlen sind.

Größe 2
Lunette
ca. 24,00€
  • durchsichtiges Fenster an Verpackung aus Mais
  • aus medizinischem Silikon aus Deutschland
  • hergestellt in Finnland
  • vegan
Größe XL
Merula Cup
ca. 29,00€
  • Kunststoff an Verpackung aus PET
  • aus medizinischem Silikon aus Deutschland
  • hergestellt in Deutschland
  • vegan

Menstruationskappen von Lunette

Lunette Logo
Lunette Logo

Die Menstruationscups von Lunette überzeugen nicht nur mit ihrem Design, sondern auch mit ihr Liebe zu den Frauen und deren Gesundheit. Während eines Telefonats mit einer Lunette-Mitarbeiterin konnte ich regelrecht spüren, dass Lunette mehr als nur verkaufen möchte. Mit einer tiefen Überzeugung steht bei diesem Unternehmen das Wohl „ihrer Mädels“ an erster Stelle.

Herstellung & Qualität

Die Lunette Cups werden aus medizinischen Silikon aus Deutschland hergestellt. Damit die Kappen eine hohe und schadstofffreie Qualität erreichen, werden diese in Finnland produziert. Nur so kann Lunette ihren eigenen Qualitätsansprüchen gerecht werden.

Plastikfreie Verpackung

Die Mensturationskappen von Lunette werden in einer stylischen Pappschachtel mit Sichtfeld verkauft. Das Sichtfeld besteht jedoch nicht aus herkömmlichen Plastik, sondern wird aus Mais hergestellt. Für die Verpackung bekommt Lunette somit schon einmal ein Pluspunkt.

Anwendung der Lunette

Für die richtige Anwendung hat Lunette auch ein kleines Video zur Verfügung gestellt, so kann beim Benutzen nichts mehr schiefgehen :


Testsieger in Schweden und Dänemark

Von der Lunette-Qualität sind auch unabhängige Testinstitute begeistert und somit schafften es die Menstruationstassen unter anderem in Schweden und Dänemark zum Testsieger. In Schweden wurden die Tassen von dem bekanntesten Testmagazin Råd och Rön getestet und in Dänemark konnte Lunette Chemical Council überzeugen – dort erhielten die Cups als einzige die Bestnote.

Anzeige

Lunette Menstruationskappe - violett

Kategorie: Menstruationstassen

Hersteller: Lunette

Besonderheiten: Made in Germany

Details:

  • Größe 1
  • medizinisches Silikon aus Deutschland
  • Menstruationskappen von Merula

    Merula ist ein deutsches Unternehmen, das von Merle-Marie Forstmann gegründet wurde und seit 2017 Menstruationstassen verkauft. Angefangen hat alles über spezielle Online-Shops und Amazon*. Nur einige Monate später erfolgte auch die Aufnahme in verschiedene deutschen Apotheken und in DM-Drogeriemärkten. Merula produziert und verpackt seine Menstruationstassen ausschließlich in Deutschland.

    Verpackung von Merula

    Auf Nachfrage teilte uns Merula mit, dass ihre Kunststofffenster auf den Verpackungen aus PET statt PVC bestehen und sonst so wenig Kunsstoff wie möglich verwendet wird. Beim Versand an Handelspartner verwendet das Unternehmen maximal gebrauchte Luftpolster. Die umfassende Antwort haben wir dir hier eingefügt:

    Das Plastikfensterchen bei unserer Verpackung wurde bereits auf PET umgestellt (vorher PVC). Zudem haben wir bei unserer Verpackung schon darauf geachtet, dass nur ein kleines Kunststoffsichtfenster zum Einsatz kommt – der Rest ist aus Pappe / Papier. Es sind keine unnötigen Schrumpffolien oder zusätzliche Plastikbeutelchen im Einsatz. Wenn wir Ware an unsere Handelspartner versenden, verwenden wir Pappe als Füllmaterial, sollten doch mal Luftpolster aus Kunststoff enthalten sein, dann nur, weil diese wiederverwendet wurden, selbst kaufen wir dieses Material nicht ein (Ausnahme beim Palettenversand, bei der Palettenwickelfolie zum Einsatz kommt). Unsere Cups werden in Deutschland aus deutschem medizinischen Silikon hergestellt und sogar hier bei uns in Deutschland verpackt.

    Mitteilung von Merula per E-Mail
    Verpackung von Merula cup
    Verpackung von Merula cup

    Quakitätstest der Merula Menstruationskappen

    Öffentliche Testberichte von diversen Instutitionen gibt es aktuell für die Merula Cups nicht – zumindest haben wir keine gefunden. Öko-Test hat zwar Menstruationstassen getestet, die von Merula waren jedoch nicht dabei.

    Auf unsere Anfrage erhielten wir von Merula folgende Antwort.

    Bisher gibt es keine öffentlichen Testberichte, welche uns bekannt sind. Wir haben lediglich selbst interne Tests sowie unabhängige Prüfungen in einem Labor an unseren Produkten (Cups, Verpackungen, Beutel und Merula douche) durchführen lassen, um Qualität und Sicherheit zu gewährleisten.

    Mitteilung von Merula per E-Mail

    Anwendung der Merula Cups

    Die Menstruationstassen von Merula unterscheiden sich vom Design deutlich von herkömmlichen Tassen, vor der ersten Anwendung kann dies etwas abschrecken. Für eine richtige kannst du dir folgendes Video anschauen, damit dürften keine Fragen mehr offen bleiben:


    Merula douche – Reinigung des Intimbereiches nach Wechsel der Kappe

    Für die Reinigung nach dem Wechsel der Mentstruationskappe hat Merula sich etwas Besonderes ausgedacht. Die Merula douche ist eine Art Vaginaldusche, mit der sich restliches Blut unterhalb der Merula entfernen lässt. Dabei wird die Merula douche mit Wasser aufgefüllt und nach dem Wechsel vaginal eingeführt und zur Reinigung genutzt. Mit dem Drücken wird somit restliches Blut entfernt.

    Kleiner Tipp: Falls du deine Tasse auf einer öffentlichen Toilette wechseln musst und du kein Glas zum Abfüllen von Wasser dabei hast, so kannst du die Merula douche vor dem Wechseln am Waschbecken mit Wasser befüllen und dann auf Toilette zur groben Reinigung der Tasse verwenden.

    Merula Cup kaufen

    Die Menstruationskappen von Merula kannst du in verschiedenen Online-Shops wie Waschbär* und auf Amazon* kaufen. In unserer veganen Produktsuchmaschine findest du die praktischen Tassen ebenfalls.

    Anzeige

    Merula Cup - pink

    Kategorie: Menstruationstassen

    Hersteller: Merula

    Besonderheiten: Made in Germany

    Details:

  • One size – keine Größenbestimmung nötig
  • ohne Schadstoffe
  • Merula & Lunette im Test – das sagt die Testerin!

    Ich habe von Merula als auch von Lunette die Tasse der kleinen Größe getestet. Die Lunette saß sehr sicher und kaum spürbar. Da ich sehr empfindlich bin, habe ich mich für die kleinere Tasse entschieden, auch wenn sie bei stärkerer Blutung schneller voll ist, als eine größere. Dennoch konnte ich sie gut einen halben Tag tragen. Auch die kleine Merula Tasse hielt etwa einen halben Tag, ehe sie voll war und geleert werden musste.

    Da ich Menstruationstassen bereits von früher kenne, kann ich es mittlerweile gut einschätzen, nach wie viel Stunden ich etwa die Tasse leeren sollte. Auch spüre ich, dass sie bei mir etwas nach unten „rutschen“, je voller sie werden. Anfänglich war ich etwas skeptisch, ob ich die Merula Tasse mit ihrer eher kugeligen Form gut tragen kann, da ich wie gesagt sehr empfindlich bin. Das ging jedoch ohne Probleme. Der Stiel der Merula Tasse ist ein großer Vorteil, wenn es um das Herausziehen der Tasse geht – ihn konnte ich durch seine breitere Form gut greifen.

    Die großen Cups eignen sich insbesondere für die stärkeren Tage und ich vor allem für die nicht so sensible Frau ein idealer und zuverlässiger Begleiter. Von der großen Merula XL sollte man sich nicht abschrecken lassen, die sieht monströser aus, als sie in Wirklichkeit ist.

    One size
    Merula Cup
    ca. 24,00€
    • Kunststoff an Verpackung aus PET
    • aus medizinischem Silikon aus Deutschland
    • hergestellt in Deutschland
    • vegan
    Größe 1
    Lunette
    ca. 20,00€
    • durchsichtiges Fenster an Verpackung aus Mais
    • aus medizinischem Silikon aus Deutschland
    • hergestellt in Finnland
    • vegan

    Kann man die Menstruationstasse auch als Jungfrau verwenden?

    Ja, Mensturationstassen kannst du auch als Jungfrau nutzen. Es gilt jedoch zu Beachten, dass bei der Jungfräulichkeit die Scheide oft noch eng ist und das Einführen am Anfang unter Umständen etwas schwieriger ist.

    Kann man mit einer Menstruationstasse schwimmen gehen?

    Ja, das Schwimmen und Baden mit einer Menstruationstasse ist kein Problem. Menstruationstassen können meist auch mehr Blut als herkömmliche Tampons aufnehmen und daher kann auch ein längeres Schwimmen möglich sein.

    Aus welchem Material sind Menstruationstassen?

    Wie bereits geschrieben, bestehen viele Menstruationstassen aus medizinischem Silikon. Einige Hersteller verwenden für ihre Produkte aber auch Latex oder Kautschuk (natürliches Latex). Bei einer Latexallergie fallen somit Latex und Kautschuk weg. In diesem Fall kann auf das medizinische Silikon zurückgegriffen werden.

    Der gesundheitliche Vorteil von medizinischem Silikon ist, dass dieser besser verträglich und nicht biologisch abbaubar ist. Des Weiteren reagiert das Material nur langsam mit anderen Stoffen. Dies hat den Vorteil, das keine Minipartikel sich von der Menstruationstasse lösen und nichts in den empfindlichen Scheidenbereich der Frau gelangt.

    Was sind die Vor- und Nachteile der Menstruationskappen?

    Für einen besseren Überblick, findest du hier nochmal die grundlegenden Vor- und Nachteile von Menstruationstassen aufgelistet.

    Vorteile

    • verursacht weniger Müll und somit umweltfreundlicher
    • auf Dauer geringere Kosten im Vergleich zu Tampons
    • weniger Infektionen in der Scheide
    • keine Aussetzung von Bleichmittel und anderen Stoffen durch Tampons oder Slipeinlagen

    Nachteile

    • benötigt etwas Übung in der Handhabung
    • Frauen die kein Blut sehen können, kommen stärker mit dem Menstruationsblut in Kontakt
    • bei der Nutzung von öffentlichen Toiletten kann das Säubern schwieriger werden
    • Toxisches Schocksyndrom (TSS) ist auch bei Menstruationstassen möglich (jedoch mit deutlich geringerem Risiko im Vergleich zu Tampons)
    • Material ist nicht biologisch abbaubar (nachteilig für Umwelt, vorteilhaft für Gesundheit)

    Menstruationstasse unterwegs wechseln, was tun? Auskippen und mit Papier auswischen? Oder kann ich Abschminktücher zum Auswischen nehmen?

    Menstruationstassen unterwegs wechseln.
    Menstruationstassen unterwegs wechseln.

    Für das Wechseln der Tasse unterwegs oder auf öffentlichen Toiletten kannst du eine Flasche oder ein sauberes verschließbares Glas mit Wasser füllen und die Menstruationskappe damit abspülen. Toilettenpapier kann Fusselrückstände hinterlassen und Abschminktücher können diverse Inhaltsstoffe beinhalten, die auf der Tasse zurückbleiben und zu Reizungen führen können.

    Ohne Wasser lassen sich Menstruationstassen auch mit speziellen Reinigungstüchern reinigen. Lunette bietet zum Beispiel Cupwipe Reinigungstücher an, diese sind mit Wasser und Alkohol getränkt und reinigen die Menstruationskappe gründlich.

    Wie bereits erwähnt, kannst du auch zur groben Reinigung der Tasse die Merula douche verwenden, die du vor dem Wechsel am Waschbecken mit Wasser auffüllst.

    Wie nachhaltig sind Menstruationscups?

    In Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz gibt es mehrere Aspekte zu beachten. Medizinisches Silikon ist beispielsweise Kunststoff und somit von der Herstellung erst einmal nicht das nachhaltigste Material. Der Vorteil von medizinischem Silikon ist jedoch die gute Verträglichkeit.

    Des Weiteren wird bei der Verwendung solcher Menstruationstassen jede Menge Plastik- und Verpackungsmüll eingespart. Im Vergleich zu klassischen Tampons werden mit den wiederverwendbaren Cups die Plastiktütchen, die Pappschachtel und das chemisch behandelte Material der Tampons eingespart. Dies hat natürlich nachhaltig eine große vorteilhafte Auswirkung auf die Umweltbelastung.

    Man kann somit sagen, egal aus welchem Material die Menstruationstasse besteht, nachhaltigere Optionen zu Tampons und Slipeinlagen sind sie definitiv.

    Sind Menstruationstassen vegan?

    Menstruationstassen werden in der Regel vegan hergestellt, da diese meist nur aus Latex, natürlichem Kautschuk oder medizinischen Silikon hergestellt werden. Tierische Produkte werden somit üblicherweise nicht verwendet. Bei der Verpackung sieht es aber anders aus, hier können zum Beispiel tierische Kleber oder Bienenwachs für eventuelle Aufbewahrungstütchen verwendet werden. Ein genauer Blick würde sich hier also lohnen.

    Sind Menstruationstassen gefährlich?

    Menstruationstassen sind zwar bei richtiger Anwendung sicher, doch es kann vereinzelt zu Komplikationen kommen. Verunreinigungen und ein nicht ordnungsgemäßes Reinigen der Tasse können zum Beispiel die vaginale Gesundheit beeinflussen. TSS (Toxisches Schocksyndrom) kann auch bei Menstruationstassen auftreten, das Risiko ist jedoch bei einer gründlichen Reinigung geringer als bei Tampons. Im wirklich seltenen Fall kann es sein, dass die Menstruationstasse bei unerfahrenen Frauen nicht gut entfernt werden kann. Einige YouTuberinnen berichten, dass sie die Menstruationstasse im Krankenhaus entfernen lassen mussten.

    Wo kann man Menstruationstassen kaufen?

    Zu kaufen gibt es die Menstruationstassen von Lunette, Merula Cup und Co. bereits in gut sortierten Drogeriemärkten wie zum Beispiel bei DM und online über verschiedene Online-Shops und Portale wie zum Beispiel Najoba, Kulmine* oder Amazon*. In unserer veganen Suchmaschine VeggieSearch findest du ebenfalls eine große Auswahl.

    Zu den Menstruationstassen!

    Gibt es weitere nachhaltigere Alternativen zu Tampons und Damenbinden bei Regelblutungen?

    Tampon & Slipeinlage
    Weitere nachhaltige Alternativen zu Tampons & Slipeinlagen

    Für den weiblichen Menstruationszyklus beziehungsweise für die Regelblutung gibt es einige Alternativen zu herkömmlichen Tampons und Damenbinden. Neben der Menstruationstasse gibt es zudem noch waschbare Stoffbinden und Naturschwämme (Menstruationsschwämmchen). Wer nicht darauf zurückgreifen möchte, kann noch Öko-Tampons und Binden kaufen, diese sind jedoch nicht die optimalste Lösung, vor allem hinsichtlich Müllverbrauch.

    Detailliert werde ich auf mögliche Alternativen, insbesondere wiederverwendbare Stoffbinden und Slipeinlagen, im Folgeartikel eingehen.

    Wenn dir die Informationen aus dem Erfahrungsbericht und Ratgeber weitergeholfen hat, dann teil ihn gerne mit deinen FreundInnen – auf dass wir alle, Männer wie Frauen, uns noch offener über die weibliche Periode austauschen und die wirklich einfachen, doch nachhaltigen Alternativen zu herkömmlicher Monatshygiene immer bekannter werden!

    Artikelreihe zur nachhaltigen Menstruation

    Du findest die Arbeit von VeggieSearch super und möchtest mehr davon?

    Mit einer kleinen monatlichen finanziellen Spritze können wir langfristig unsere Kosten decken. Auf Steady kannst du unsere Arbeit unterstützen.

    >VeggieSearch auf Steady unterstützen

    Thomas

    Thomas ist der Gründer von VeggieSearch. Er sieht zwar böse aus, aber in Wirklichkeit ist er ganz harmlos - wenn er schläft.

    Dieser Beitrag hat einen Kommentar

    1. Avatar

      Anmerkung von Redaktion: Folgender Kommentar steht aufgrund fehlerhafter spamverdächtiger E-Mail Adresse und kommerziellen Links unter Spamverdacht. Aus diesem Grund haben wir die Links entfernt und teilweise ersetzt.

      Hallo, ich habe sehr erfreut einen Artikel über dieses Thema gelesen, der von einem Mann aus echtem Interesse geschrieben wurde. Super! 👍🏻
      Allerdings darf ich hoffentlich Kritik äußern an der Findungsweise des richtigen Cups: die auch von Herstellern genutzten Angaben (jung=klein, Alt=groß) sind leider nicht aussagekräftig. Auch Frauenärzte sind hier meist total uninformiert….
      Völlig unabhängige von Alter sind die Faktoren Muttermund-Stand während der Periode, Stärke des Beckenbodens, Sport-Pensum und natürlich die Blutungsstärke wichtig. Eine kleine Tasse kann genauso zu hart oder zu weich sein, wie eine Große.
      Wer Interesse hat, ohne Frust und langes probieren die richtige Tasse zu finden, kann sich per E-Mail bei (kommerzieller Link wegen Spam-Verdacht gelöscht) beraten lassen, oder in die dazugehörige FacebookGruppe (kommerziell betriebene Facebook-Gruppe mit ehrenamtliche Facebook-Gruppe Menstruationstassen-Beratungsgruppe ersetzt) kommen, wo tausende Frauen es sich zur Aufgabe gemacht haben, anhand der o.g. Daten andere Frauen mit einer passenden Tasse zu beglücken 😀
      Viele Grüße!

    Schreibe einen Kommentar

    Menü schließen