REWE wird plastikfrei: Pilotprojekt unverpacktes Obst & Gemüse
Rewe wird plastikfrei! Rewe testet plastikfreies Obst und Gemüse
Anzeige:

Der Plastik- und Müllverbrauch bei Obst und Gemüse nahm in den letzten Jahren erschreckende Ausmaße an. Äpfel in Plastiktüten, Eisbergsalat in Plastikfolie und Tomaten in Plastikschachteln – kaum ein Obst oder Gemüse konnte im Supermarkt noch unverpackt gekauft werden. REWE möchte dies nun ändern und startet ab April in 600 Filialen ein Pilotprojekt mit unverpackten oder umweltfreundlich verpackten Bio-Obst und Bio-Gemüse.

Wo findet das plastikfreie Pilotprojekt von REWE statt?

Getestet wird das ganze in rund 630 REWE- und nahkauf-Märkte in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Wann kann man generell bei Rewe unverpacktes Gemüse & Obst kaufen?

Ob und wann es generell nur noch unverpacktes Obst & Gemüse bei REWE gibt, ist unklar. Dies wird man wohl erst nach dem Pilotprojekt sagen können. Jedoch hat REWE in ihrer Pressemitteilung bereits mitgeteilt, dass sie sich zum Ziel gesetzt haben, mittelfristig auf Plastikverpackungen bei Obst und Gemüse zu verzichten.

REWE hat sich zum Ziel gesetzt, sukzessive und mittelfristig auf Plastikverpackungen bei Obst und Gemüse zu verzichten.

Wie groß wäre das Ersparnis, wenn Obst und Gemüse ohne Plastik- und Kunststoffverpackungen verkauft wird?

Laut Angaben von REWE können mit den Maßnahmen jährlich gut 90.000 kg Verpackungsmaterial eingespart werden, davon rund 55.000 kg Kunststoff.

Angaben zum Testumfang

Bei dem anstehenden Test werden 107 Obst- und Gemüsesorten mit umweltfreundlicheren Kennzeichnungs- und Verpackungslösungen angeboten. Überprüft und ausgewertet werden unter anderem die Auswirkungen auf die Frische und Haltbarkeit der Lebensmittel sowie die Praktikabilität und die Kundenannahme. Weitere Schritte erfolgen dann unter Berücksichtigung der Auswertungen.

Über den weiteren Umfang des Tests macht der Handelskonzern folgende Angaben.

Die Komplexität des Tests ist sehr hoch. Es muss die Funktion der Verpackung entlang der gesamten Wertschöpfungskette betrachtet werden. Deshalb hat sich REWE dafür entschieden, sich zunächst auf das Bio-Obst und -Gemüsesortiment zu beschränken. Vor dem Hintergrund, dass Plastikverpackungen vor allem zum Erhalt der Frische und Qualität der Ware beitragen, werden bei dem Großversuch weiterhin beispielsweise einige hoch empfindliche Beerenfrüchte sowie frische Blattsalate wie Feldsalat oder Rucola verpackt angeboten. Auch bei Produkten, die nicht einzeln mit einem Klebeetikett ausgezeichnet werden können wie Karotten, kann auf Kunststoff nicht verzichtet werden.

REWE testete bereits 2017 eine Lasergravur bei Avocados und Süßkartoffeln

Mittlerweile sind bereits in einigen Supermärkten Gurken, Avocados und Süßkartoffeln mit einer Lasergravur erhältlich. Mithilfe dieser Laser-Technik wird ein Schriftzug oder ein Logo direkt auf die Schale des jeweiligen Gemüse oder Obst gelasert. Unnötige Plastikverpackungen können somit eingespart werden.

Getestet wurde diese Technik bereits im März 2017 als Pilotprojekt für vier Wochen in rund 800 REWE- und PENNY-Märkten in Nordrhein-Westfalen. Die Auswertung des Tests ist uns nicht bekannt, jedoch entdeckten wir bereits in einigen Supermärkten, wie z.B. Netto, immer häufiger verschiedene Bio-Gemüsesorten mit so einer Lasergravur.

Ob diese Lasergravur auch Teil des neuen Pilotprojekts von REWE sein wird, ist unbekannt.

Was hältst du von dieser Aktion? Lasse uns gerne deine Meinung in Form eines Kommentars unter diesem Artikel da.

Wenn du nicht erst auf das erfolgreiche Pilotprojekt von REWE warten willst, kannst du auch unser Verzeichnis für Unverpackt-Läden nutzen und bereits jetzt mit dem Kauf von plastikfreien Lebensmitteln beginnen!

Du findest die Arbeit von VeggieSearch super und möchtest mehr davon?

Mit einer kleinen monatlichen finanziellen Spritze können wir langfristig unsere Kosten decken. Auf Steady kannst du unsere Arbeit unterstützen.

>VeggieSearch auf Steady unterstützen

Thomas

Thomas ist der Gründer von VeggieSearch. Er sieht zwar böse aus, aber in Wirklichkeit ist er ganz harmlos - wenn er schläft.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Avatar

    Gut dass das passiert.endlich! Lasst es keine probephase bleiben!wir brauchen kein Plastik!!!

  2. Avatar

    Das sollte nicht nur bei REWE so gehen! Plastikfrei bei Lebensmitteln sollte Pflicht werden, ab SOFORT <3

  3. Avatar

    endlich!!!
    hoffentlich auch bald in Ö

  4. Avatar

    Echt jetzt??? Warum nicht sofort und ÜBERALL!!!!!
    WEG mit Plastik

  5. Avatar

    Super? als Anmerkung : Karotten / Möhren werden woanders auch schon ohne Plastik angeboten – kg Preis und abwiegen ,also dürfte das auch kein Problem sein

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen