Skip to main content

Kartoffelpuffer-Pizza nach Langos-Art

Vegane Reibekuchen-Pizza nach Langos-Art

Reibekuchen bzw. Kartoffelpuffer eigenen sich nicht nur für süße Speisen, sie lassen sich auch perfekt für herzhafte Varianten, wie Langos oder Pizza, verwenden. Mit diesem Rezept kannst du deine eigene vegane und glutenfreie Kartoffelpuffer-Pizza kreieren.

Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 4
Autor VeggieSearch.de

Zutaten

Zutaten für Reibekuchen

  • nach Belieben Kartoffeln oder Kloßmasse eine mittlere Kartoffel ergibt einen Puffer
  • etwas Öl zum Braten

Zutaten für Knoblauch-Öl

  • etwas Thymian
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Olivenöl
  • etwas Salz

Zutaten für Pizza-Belag

Beim Belag kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen, ich habe folgendes verwendet:

  • etwas Rucola
  • etwas Tomaten
  • etwas Oliven
  • etwas Brotaufstrich
  • etwas veganen Käse z.B. von "vegan leben"

Anleitungen

  1. Knoblauch-Öl vorbereiten: Thymian und Knoblauch klein schneiden (oder Knoblauchpresse verwenden) und mit restlichen Zutaten z.B. in einem Mörser oder in einer Schüssel vermengen

  2. Kartoffeln mit einer groben Reibe klein raspeln / oder Kloßmasse verwenden

  3. den Kartoffelteig in den Händen zu Kartoffelpuffern formen und das Wasser kräftig ausdrücken

  4. die Puffer in eine Pfanne mit heißem Öl geben und mit einem Pfannenwender etwas platt drücken

  5. wenden, sobald die Ränder sich braun färben und der Reibekuchen sich von der Pfanne lösen lässt

  6. beide Seiten goldbraun anbraten und danach etwas abtropfen lassen

  7. nun die fertigen Rösti mit dem Knoblauch-Öl bestreichen und nach Belieben belegen

  8. zum Überbacken kannst du die Rösti auf Backpapier legen und bei 200°C Grad Umluft für ca. 10 Minuten backen (Rucola nachträglich auf die Pizza legen)

Pizza – was ist das? Bei mir gab es schon lange keine Pizza mehr. Als Veganer ist es ja schon schwierig, doch noch bescheidener sieht es aus, wenn man zusätzlich auf Gluten verzichtet. Doch du bist jetzt nicht hier, um mein Gejammer anzuhören, sondern um eine leckere Inspiration für das nächste Essen zu bekommen. Daher stelle ich dir heute das Rezept für eine Kartoffelpuffer-Pizza nach Langos-Art vor. Der Kartoffelpuffer ist manchen vielleicht auch als Reibekuchen oder Rösti bekannt. Die Idee dazu stammt nicht wirklich von mir, ich habe vor einiger Zeit mal in einer Facebook-Gruppe ein Bild von so einer Kartoffelpuffer-Pizza entdeckt und habe dies sofort ausprobiert. Damals hatte ich jedoch keine Kamera zur Hand, nun wurde das ganze nachgeholt.

Da ich mit meinen Rezepten auch die Küchen-Faulpelze erreichen möchte, habe ich zwei Varianten diesbezüglich ausprobiert. Reibekuchen aus frisch geriebenen Kartoffeln – und welche aus fertiger Kloßmasse.

Kloßmasse aus Lidl

Kloßmasse aus Lidl

Die frische Variante ist natürlich mein Favorit, denn die Kloßmasse enthält viele Zutaten, die ich nicht einmal kenne, geschweige denn aussprechen kann. Dennoch möchte ich dir diese Alternative nicht vorenthalten. Gekauft habe ich die Masse zum reduzierten Preis im Lidl, ansonsten wäre diese wohl nicht in meinem Einkaufswagen gelandet.

Wer den typischen Industriegeschmack hinbekommen will, fährt mit der Fertigmasse ganz gut. Ich habe den Teig mit etwas Wasser angerührt (muss man jedoch nicht), mit Kräutern verfeinert und in einer Pfanne angebraten. Für herzhafte Reibekuchen geht die Kloßmasse schon mal, für süße Puffer empfehle ich, die Kartoffeln selber zu reiben. Das ist auch gar nicht so aufwendig – glaub mir.

Kartoffelpuffer ohne Mehl und Ei frisch selber machen

Eigentlich wird nicht viel benötigt, eine mittlere Kartoffel ergab bei mir eine „Pizza“. Die rohe Kartoffel schälen und mit einer groben Reibe raspeln. Da ich keine Eier und kein Mehl verwende, habe ich die Masse einfach pur in die Pfanne gehauen. Dazu einfach den Puffer mit den Händen formen und kräftig das Wasser ausdrücken – so werden die schön knusprig. Diese dann in heißes Fett geben und nochmal mit einem Pfannenwender fest drücken. Wende die Reibekuchen erst, sobald diese sich an den Seiten braun einfärben und von der Pfanne gut lösen lassen. Nehme am besten zwei Pfannenwender zu Hilfe. Die Rösti nach dem Braten noch etwas abtropfen lassen und dann nach Belieben belegen.

Belag-Ideen für Kartoffelpuffer-Pizza als Langos

Als Soße habe ich wieder zwei Varianten probiert. Einmal eine selbstgemachte Knoblauch-Thymian-Olivenöl-„Marinade“, um eine Art Langos zu imitieren, und dann habe ich das Ganze nochmal mit einem Brotaufstrich aus dem Supermarkt probiert. Für das Öl habe ich einfach etwas Thymian, klein geschnittenen Knoblauch, Salz und Olivenöl in einen Mörser gegeben und kräftig vermischt. Das Ganze geht natürlich auch ohne Mörser, ich wollte nur einmal in meinem Leben einen Mörser ausprobieren. 🙂

Für den Belag habe ich klein geschnittene Tomaten, Rucola, Oliven, Peperoni und veganen Käse verwendet. Die Kartoffelpuffer-Pizza ist wirklich schnell zuzubereiten und eignet sich super als kleiner Partysnack oder Vorspeise.

Ich habe die Pizza wie ein Langos belegt und daher nicht überbacken, du kannst die belegten Puffer jedoch auch für 10 Minuten bei ca. 200°C Umluft backen.

Nutze deine vegane Produkt-Suchmaschine

 

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Danke, ich bin jetzt bereit für meine erste Suche!

Was ist VeggieSearch?

- Suchmaschine für vegane und nachhaltige Produkte
- durchsuche zahlreiche Online-Shops mit einem Klick
- filtere nach Nachhaltigkeit, Fair Trade und diversen Zertifizierungen
- schließe bestimmte Allergene & Zusatzstoffe aus

Große Auswahl an nachhaltigen Produkten!

Bei uns findest du ausschließlich vegane Produkte!

Filter nach biologischen Produkten!