Skip to main content

Gefüllte Paprika mit Reis und Champignons

Rezept von Thomas

Gefüllte Paprikaschoten müssen sich nicht immer mit Hackfleisch abgeben, es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten und Alternativen. Bei mir haben sich z.B. ein paar Reiskörner und Champignons für die Füllung beworben. Nach einer Einladung ins Recall, durften sie dann ihr wahres Können unter Beweis stellen. Denn schließlich kann sich nicht jeder einfach so fürs vegane & glutenfreie Finale qualifizieren. Da gehört schon ein bisschen mehr dazu, als nur ein Gemüse oder ein glutenfreies und zuckerfreies Lebensmittel zu sein. Wer am Ende auf dem Rezept stehen will, benötigt viel Ehrgeiz und Qualität – und muss sich vor allem geschmacklich durchsetzen können.

Vom Wettbewerb ausgeschlossen waren:

  • Hackfleisch und andere tierische Produkte,
  • Semmelmehl, Brötchen, Toastbrot und andere weizenhaltige und glutenhaltige Lebensmittel,
  • Soßen, Aufstriche etc., die bereits im Kontakt mit den süßen Verführungen wie dem Industriezucker, Honig und Agavendicksaft standen

Die ausgewählte Konkurrenz schlief nicht, so zeigten sich Amaranth, Quinoa und Brokkoli von ihrer besten Seite. Im traumhaften Finale konnte sich jedoch am Ende die Champignons gegen den Blumenkohl durchsetzen. Dem Reis wurde es teilweise sehr leicht gemacht, denn viele unterschätzen seinen populären Ruf als gesundes Getreide. Somit war es kein Wunder, dass am Ende die Paprikaschote gemeinsam mit dem Reis und den Champignons das vegane, glutenfreie und zuckerfreie Rezept hochhielten.

Und hier ist es: die gefüllte Paprika mit Reis und Champignons!

Zutaten für die vegane gefüllte Paprika mit Reis und Champignons

  • 2 große Paprikaschoten (Rot oder Gelb)
  • ca. 125g Reis (ich habe welchen vom Vortag genommen)
  • 250g Champignons
  • etwas Öl zum Anbraten
  • bei Bedarf etwas weißen Balsamico Essig

Gewürze:

  • frischer Rosmarin (zur Not auch getrocknet)
  • Salz, Pfeffer

Für die Soße:

  • eine Packung passierte Tomaten oder wahlweise Tomatenmark nach Gefühl

Die Soße kannst Du entweder aus Tomatenmark und Wasser oder aus passierten Tomaten zubereiten.

Gewürze:

  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • Chilli bei Bedarf (für Soße)

Ich habe meine Soße scharf gemacht, falls keine Schärfe gewünscht wird, empfehle ich, statt den Chili frische Kräuter wie Thymian oder Majoran zu verwenden.

Rezept für die vegane gefüllte Paprika mit Reis und Champignons

  1. klein geschnittene Champignons gemeinsam mit Rosmarin in einer Pfanne anbraten
  2. wenn vorhanden, ruhig mit etwas weißen Balsamico Essig ablöschen
  3. den gekochten Reis (z.B. vom Vortag) mit dazugeben und ebenfalls kurz braten lassen
  4. das Ganze dann in eine ausgehüllten Paprika füllen und vorsichtig fest drücken (siehe Bild)
  5. die gefüllten Paprika dann hochkant in eine Auflaufform stellen
  6. für die Soße, die passierten Tomaten, oder etwas Tomatenmark in Wasser eingerührt, in einen Topf erhitzen und ausreichend mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Chili oder Thymian & Majoran würzen
  7. die fertige Soße mit in die Auflaufform geben
  8. die gefüllten Paprikas dann bei 180 Grad ca. 15 bis 20 Minuten in den Ofen stellen (aus dem Ofen entnehmen, sobald die Paprikas sich oben braun einfärben)
vegan, glutenfrei, zuckerfrei

Nutze deine vegane Produkt-Suchmaschine

 

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Danke, ich bin jetzt bereit für meine erste Suche!

Was ist VeggieSearch?

- Suchmaschine für vegane und nachhaltige Produkte
- durchsuche zahlreiche Online-Shops mit einem Klick
- filtere nach Nachhaltigkeit, Fair Trade und diversen Zertifizierungen
- schließe bestimmte Allergene & Zusatzstoffe aus

Große Auswahl an nachhaltigen Produkten!

Bei uns findest du ausschließlich vegane Produkte!

Filter nach biologischen Produkten!